Korrekte Angabe der Reisepass-Seriennummer bei ESTA

Fehler bei der Eingabe der Reisepass-SeriennummerBei der Angabe der Seriennummer des deutschen Reisepasses im elektronischen ESTA-Formular kann es schnell zu einer fehlerhaften Eingabe kommen. Nicht selten wird anstelle der Ziffer „0“ der Buchstabe „O“ angegeben. Allerdings wird der Buchstabe „O“ für die Passnummer der deutschen Reisepässe nicht verwendet. Reisende können dadurch Probleme bei der Einreise in die USA bekommen.

Im elektronischen Reisepass (ePass) sehen die Ziffer „0“ und der Buchstabe „O“ identisch aus. Das kann zu Verwechselungen bei der Dateneingabe des elektronischen ESTA-Formulars führen. Im schlimmsten Fall kann der US-Grenzbeamte die Einreise verweigern, weil unter der korrekten Reisepassnummer keine ESTA-Reisegenehmigung vorliegt.

Grund für die Verwechselung ist die Schriftart, die vom Bundesministerium des Innern (BMI) für die elektronischen Reisepässe gewählt wurde. Die „0“ und das „O“ sind hier kaum voneinander zu unterscheiden.
Zugleich wurde die vormals ausschließlich aus Nummern bestehende Seriennummer der deutschen Reisepässe auf ein alphanumerisches System umgestellt. Eigentlich sollte die Verwechselung dadurch ausgeschlossen werden, dass der Buchstabe „O“ für die Seriennummern des Reisepasses nicht zugelassen ist. An dieser Stelle sind nur die Ziffern 0 bis 9 sowie die Buchstaben C, F, G, H, J, K, L, M, N, P, R, T, V, W, X, Y und Z zulässig. Doch dies ist vielen Reisenden nicht bekannt. Auch die offizielle Reisepassanleitung des BMI ist den wenigsten Touristen und Geschäftsreisenden ein Begriff.

Sollten Sie für die Einreise in die Vereinigten Staaten das Online-Formular des ESTA-Reisegenehmigungssystems ausfüllen, tragen Sie bitte als Null immer die Ziffer „0“ und nicht den Buchstaben „O“ ein. Somit ersparen Sie sich unnötigen Ärger bei der Einreise in die USA.

Am 1. November 2005 wurde der elektronische Reisepass (ePass) eingeführt. Seit 1. November 2007 werden neben dem biometriefähigen Passbild auch zwei Fingerabdrücke gespeichert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums des Innern (BMI) unter www.epass.de.