Mit welchen Ausweisdokumenten ist die visumfreie Reise in die USA möglich?

Anforderungen und Gültigkeit des Passes für eine Reise in die USASeit 1986 ist es für Staatsangehörige bestimmter Länder möglich, ohne die vorherige Ausstellung eines Visums in die USA einzureisen. Sie können das sogenannte Visa Waiver Program (VWP) nutzen, welches die Einreise bzw. die Durchreise aus touristischen Gründen und für eingeschränkte Geschäftsaktivitäten („Business Visa Waiver“) für bis zu maximal 90 Tage gestattet.
Am 12. Januar 2009 wurde das sogenannte elektronische System zur Anreisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorization, ESTA) eingeführt. Seitdem benötigen alle Staatsangehörigen von VWP-Ländern, die in die Vereinigten Staaten reisen, vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff eine ESTA-Genehmigung.
Die Nutzung des VWP ist jedoch nicht gänzlich voraussetzungsfrei möglich.

Anforderungen an die Beschaffenheit des Reisepasses
Alle Reisenden mit deutscher Staatsangehörigkeit – auch Kleinkinder und Babies – benötigen einen eigenen Reisepass, der entweder

  • vor dem 26. Oktober 2005 ausgestellt oder verlängert wurde und maschinenlesbar ist
  • oder am oder nach dem 26. Oktober 2005 ausgestellt wurde und bereits biometrisch lesbar („biometrisches Foto“) ist (sogenannter elektronischer Reisepass, ePass).
  • Seit dem 1. Mai 2006 sind vorläufige Reisepässe für Reisen in die Vereinigten Staaten im Rahmen des VWP nicht mehr zulässig. Inhaber solcher Pässe müssen entweder einen biometrisch lesbaren Reisepass oder ein Besuchervisum beantragen. Reguläre biometrische Express-Pässe werden im Übrigen innerhalb weniger Werktage von vielen Passämtern erstellt.

    Kinderreisepässe, die vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt oder verlängert wurden, können weiterhin für die visumfreie Einreise genutzt werden. Am oder nach diesem Stichtag ausgestellte Kinderreisepässe können für das visumfreie Reisen nicht mehr vorgelegt werden, da diese nicht als elektronische (maschinenlesbare) Pässe ausgestellt wurden. In diesem Fall wird eine Neubeantragung oder ein Visum erforderlich.
    Kinderausweise sind für die visumfreie Einreise grundsätzlich nicht gültig.

    Darüber hinaus müssen Inhaber eines Reiseausweises oder Reiseausweises für Ausländer, die in die USA einreisen möchten, in jedem Fall ein Visum für die USA beantragen.

    Gültigkeitsdauer des Reisepasses
    Bei deutschen Staatsangehörigen muss der Reisepass mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes Gültigkeit besitzen, da Deutschland zum sogenannten „six-month club“ gehört. Aufgrund dieses Abkommens werden Reisepässe aus Ländern des „six-month club“ von den US-Behörden noch bis zu sechs Monate nach dem Ablaufdatum als gültig erachtet.

    Bei Bürgern bestimmter anderer Länder schreiben die US-Behörden vor, dass die Gültigkeit des Reisepasses nach der Ausreise aus den USA noch mindestens 6 Monate beträgt. Seit der Aktualisierung vom 10. März 2009 gehören die folgenden Länder nicht mehr zum „six-month club“: Bangladesch, Botsuana, Kuba, Ecuador, Eritrea, Kuwait, Laos, Oman, Senegal, Syrien, Tansania.