Veränderungen bei der Vereinbarung/Verschiebung von konsularischen Interviewterminen

Im Rahmen der US-Visa-Beantragung ist ein persönlicher Interviewtermin im US-Konsulat für alle Antragsteller im Alter von 14-79 Jahren obligatorisch.
Die Termine können online oder telefonisch unter der kostenpflichtigen Servicenummer 0900 – 1 85 0055 vereinbart werden.

Bereits vereinbarte Termine können ohne negative Auswirkungen auf den Visa-Antragsprozess verschoben oder abgesagt werden – wobei keine Verpflichtung zum Widerruf des Termins besteht.

Verschiebungen konnten bislang bis ca. 2 Werktage vor dem Interviewtermin veranlasst werden. Danach trat eine Art „Sperre“ ein, d.h. der Termin konnte erst wieder am Folgetag des eigentlichen Termins verschoben werden. Neuerdings können Termine nicht mehr kurzfristig verschoben werden.

Der Zeitraum, in dem keine Verschiebung/Stornierung mehr vorgenommen werden kann, hat sich deutlich verlängert. So müssen beispielsweise Personen, die bereits einen Termin für den 1. Dezember 2011 veranlasst hatten, eine neue Terminierung bereits am 25. November 2011 veranlassen, also ca. eine Woche vor dem eigentlichen Termin. In der Zeit vom 25. November bis zum 1. Dezember kann dann keine Veränderung mehr vorgenommen werden. Eine neuer Termin könnte erst wieder ab dem 2. Dezember 2011 vereinbart werden.

Ob diese Änderung des Ablaufs nur auf Grund der bevorstehenden Weihnachts- und Ferienzeit eingeführt wurde, ist derzeit nur schwer abzuschätzen. Unternehmen sollten sich deshalb darauf einstellen, Termine bereits im Vorfeld möglichst genau zu koordinieren und ihre Mitarbeiter darüber informieren.

Bis wann genau ein Termin verschoben werden kann, finden Sie vermerkt auf (der via Email erhaltenen) Termininformation.