ESTA – Elektronisches Reisegenehmigungssystem “Electronic System for Travel Authorization”

Die wichtigsten Infos zum Visa Waiver Program und ESTAObgleich das ESTA-Programm, das elektronische Reisegenehmigungsverfahren im Rahmen des Visa Waiver Programms, bereits vor über zwei Jahren eingeführt wurde, erreichen uns regelmäßig Kundenanfragen zum ESTA-Antrag. Das Ausfüllen des Online-Antrags bereitet vielen USA-Reisenden nach wie vor Schwierigkeiten, daher haben wir die wichtigsten Fakten sowie Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Programm für die visumfreie Einreise
Seit 1986 ist es für Staatsangehörige bestimmter Länder möglich, ohne die vorherige Ausstellung eines Visums in die USA einzureisen. Sie können das sogenannte Visa Waiver Programm (VWP) nutzen, welches die Einreise aus touristischen Gründen für bis zu maximal 90 Tage am Stück pro Einreise (Mehrfacheinreisen innerhalb der 90 Tage möglich!) gestattet. Dies beinhaltet selbstverständlich auch die Durchreise („Transit“).

ESTA („Electronic System for Travel Authorization“)
Seit dem 12. Januar 2009 benötigen alle Staatsangehörige von Visa Waiver-Ländern, die zeitweilig aus geschäftlichen oder privaten Gründen unter dem Visa Waiver Programm in die USA reisen möchten, vor Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff eine ESTA-Reisegenehmigung.
ESTA ist ein webbasiertes System, d. h. die ESTA-Anmeldung erfolgt online auf der offiziellen Internetseite des elektronischen Reisegenehmigungssystems ESTA: https://esta.cbp.dhs.gov. Das ESTA-Verfahren stellt nahezu unmittelbar anhand von persönlichen und anderen Daten fest, ob die Einreise im Rahmen des VWP genehmigt wird oder nicht. Im Übrigen müssen Kinder mit und ohne Begleitung unabhängig von ihrem Alter eine eigene ESTA-Genehmigung vorweisen.
Insofern Sie eine ESTA-Einreisegenehmigung erhalten, ist diese bis zu maximal zwei Jahre oder bis zum Ablauf Ihres aktuellen Reisepasses (je nachdem was früher eintritt) und für mehrere Einreisen in die USA gültig. Während dieses Zeitraums muss also nicht für jede Reise in die Vereinigten Staaten jeweils eine neue ESTA-Genehmigung eingeholt werden! Allerdings begründet das ESTA-Verfahren keinen Rechtsanspruch auf eine Einreise in die USA. ESTA darf und kann ausschließlich im Rahmen des VWP genutzt werden und ersetzt keine möglicherweise notwendige Visa-Beantragung im Vorfeld Ihres USA-Aufenthalts.
Sollte Ihrem ESTA-Antrag nicht stattgegeben werden, benötigen Sie zur Einreise ein gültiges US-Visum.

Weitere Informationen und Details zu ESTA erhalten Sie auf unserer neuen FAQ-Seite.
Darüber hinaus haben wir nachfolgend ausgewählte Fragen unserer Kunden für Sie zusammengestellt:

ESTA-Antragsnummer verlegt?

„Im Mai dieses Jahres habe ich für meinen Vorgesetzten eine ESTA-Nummer beantragt und auch erhalten. Nun muss er übermorgen wieder in die USA fliegen; leider haben wir die ESTA-Nummer jedoch verlegt. Haben wir eine Möglichkeit, diese noch einmal abzurufen?“

ESTA-Genehmigungen im Rahmen des Visa Waiver Programms sind immer für zwei Jahre gültig (bzw., falls der Reisepass keine zwei Jahre mehr Gültigkeit besitzt, so lange, wie der Reisepass noch gültig ist). Es muss nicht immer pro Einreise in diesem Zeitraum eine neue ESTA-Genehmigung beantragt werden. Es steht Ihnen zwar frei, die Flugdaten im System zu aktualisieren, dies ist aber keine Pflicht.
Eine neue ESTA-Genehmigung ist nur nach Ablauf der zwei Jahre notwendig oder aber, wenn beispielsweise ein neuer Reisepass beantragt wurde oder sich der Name (bei Heirat) geändert hat.
Sie können auch ohne Auftragsnummer den Status der aktuellen ESTA-Genehmigung abrufen. Gehen Sie bitte auf folgende Internetseite: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/application.html?execution=e2s1
Dort können Sie mit einigen Daten (u. a. Name und Reisepassnummer) auch ohne Antragsnummer den aktuellen Status erfragen – es wird dann auch genannt, wie lange die derzeitige ESTA-Genehmigung noch Gültigkeit besitzt.

Ersetzt ESTA das Ausfüllen des I-94W Formulars?

„Ersetzt die digitale Registrierungspflicht das Ausfüllen des I-94W Formulars (grün) im Flugzeug?“

Das grüne I-94W („Arrival/Departure Record“) muss nur noch dann ausgefüllt werden, wenn es explizit von der Flug- oder Schifffahrtsgesellschaft vor der Ankunft in den USA ausgeteilt wird. Durch das neue ESTA-Genehmigungsverfahren wird das I-94W Formular nach und nach abgeschafft.
Personen, die auf dem Landweg in die USA einreisen, müssen weiterhin das I-94W ausfüllen. Eine ESTA-Genehmigung im Vorfeld der Reise wäre dann streng genommen nicht erforderlich. Wir empfehlen allerdings Reisenden, die über die Grenze in Kanada oder Mexiko auf dem Landweg in die USA reisen möchten, trotzdem sicherheitshalber eine ESTA-Genehmigung vorab einzuholen.

Bitte beachten Sie, dass das weiße I-94 Formular weiterhin von allen Reisenden mit einem gültigen US-Visum wie gewohnt ausgefüllt und dem Einwanderungsbeamten bei der Grenzkontrolle am Flughafen bzw. Hafen vorgelegt werden muss. Wichtig ist, dass bei der Ausreise der untere Abschnitt des Formulars I-94, der normalerweise bei der Einreise in den Pass geheftet wird, auch wieder von einem Grenzbeamten oder einem Mitarbeiter der Transportgesellschaft abgenommen wird! Dies ist deshalb so wichtig, da nur so für die US-Einwanderungsbehörde (USCIS) kontrolliert und dokumentiert wird, ob eine Person tatsächlich die USA wieder verlassen hat.
Die Dokumentation der Ausreise für Reisende im Rahmen des Visa Waiver Programms/ESTA, die kein grünes I-94W Formular mehr ausfüllen mussten, erfolgt über die Transportgesellschaft.

Werden die Voraussetzungen des Reisepasses automatisch geprüft?

„Wird bei der ESTA-Antragstellung automatisch geprüft, ob der Pass für die Einreise in die USA gültig ist?“

Nein, deshalb ist es sehr wichtig, sich im Vorfeld darum zu kümmern, dass der Pass die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Alle Reisenden mit deutscher Staatsangehörigkeit (auch Kleinkinder und Babys) benötigen einen eigenen Reisepass, der entweder

  • vor dem 26. Oktober 2005 ausgestellt oder verlängert wurde und maschinenlesbar ist
  • oder am oder nach dem 26. Oktober 2005 ausgestellt und bereits biometrisch lesbar („biometrisches Foto“) ist.
  • Wichtig: Ab dem 1. Mai 2006 sind vorläufige Reisepässe für Reisen in die Vereinigten Staaten im Rahmen des VWP nicht mehr zulässig. Inhaber solcher Pässe müssen entweder einen biometrisch lesbaren Reisepass oder ein Besuchervisum beantragen. Reguläre biometrische Express-Pässe werden im Übrigen innerhalb weniger Werktage von vielen Passämtern erstellt. Kinderreisepässe, die vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, können weiterhin für die Einreise genutzt werden. Am oder nach diesem Stichtag ausgestellte Kinderreisepässe können für das visumfreie Reisen nicht mehr vorgelegt werden, da diese nicht als elektronische (maschinenlesbare) Pässe ausgestellt wurden. In diesem Fall wird eine Neubeantragung oder ein Visum erforderlich.
    Wichtig: Kinderausweise sind für die visumfreie Einreise grundsätzlich nicht gültig! Bei deutschen Staatsangehörigen muss der Reisepass mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig sein. Bei Bürgern bestimmter anderer Länder muss der Pass bei Ausreise aus den USA noch mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzen.
    Achten Sie beim Ausfüllen des ESTA-Antrags unbedingt auf eine korrekte Angabe der Reisepass-Seriennummer, da es im elektronischen ESTA-Formular schnell zu einer fehlerhaften Eingabe kommen kann. Im schlimmsten Fall kann der US-Grenzbeamte die Einreise verweigern, weil unter der korrekten Reisepassnummer keine ESTA-Reisegenehmigung vorliegt.
    Nicht selten wird anstelle der Ziffer „0“ der Buchstabe „O“ angegeben. Allerdings wird der Buchstabe „O“ für die Passnummer der deutschen Reisepässe nicht verwendet. An dieser Stelle sind nur die Ziffern 0 bis 9 sowie die Buchstaben C, F, G, H, J, K, L, M, N, P, R, T, V, W, X, Y und Z zulässig. Doch dies ist vielen Reisenden nicht bekannt. Weitere Informationen erhalten Sie in der offiziellen Reisepassanleitung des BMI.

    Muss der ESTA-Antrag für den gesamten USA-Aufenthalt gelten?

    „Vor ungefähr zwei Jahren (genau 19.04.2009) haben wir auf elektronischem Wege ESTA beantragt und auch erhalten. Da wir ab 12.04.2011 in die Staaten wollen, wurde von mir die ESTA-Beantragung aktualisiert (Reiseziel, Datum der Abreise, Dauer des Aufenthalts etc.) und wir erhielten ohne weiteres die neue Genehmigung, aber Ablauf 19.04.2011. Letzte Woche wurden mir zwei E-Mails zugesandt, und mir wurde mitgeteilt, dass die ESTA-Genehmigung am 19.04.2011 ausläuft und ich mich um diese Angelegenheit kümmern solle. Jetzt meine Frage: Muss die ESTA-Genehmigung für den gesamten Urlaubsaufenthalt gelten oder reicht es aus, wenn zur Einreise die ESTA-Genehmigung noch gültig ist?“

    Die ESTA-Genehmigung muss lediglich für den Tag der Einreise Gültigkeit besitzen, nicht für den gesamten Zeitraum der USA-Reise. Ansonsten hat alles seine Richtigkeit: Die ESTA-Genehmigung wird immer für zwei Jahre erteilt (oder aber, wenn der Reisepass nicht mehr so lange Gültigkeit besitzt, so lange, wie der Reisepass noch „läuft“). Sie werden auch tatsächlich in einer E-Mail darüber benachrichtigt, wann dieser Status ausläuft. Wenn Sie also vor oder am 19.04.2011 in die USA einreisen, dann verfügen Sie noch über eine gültige ESTA-Genehmigung, auch wenn Ihre Reise länger andauern sollte. Wenn Sie ganz auf Nummer sicher gehen möchten, dann können Sie natürlich auch eine neue ESTA-Genehmigung anfordern. Dies können Sie maximal 30 Tage vor Ablauf Ihrer alten ESTA-Genehmigung tun. Bitte beachten Sie aber, dass diese seit dem 08.09.2010 kostenpflichtig ist (14 US-Dollar).

    Erst gültige ESTA-Genehmigung und nun Visum-Ablehnung?

    „Ich habe eine gültige ESTA-Genehmigung vorliegen. Zwischenzeitlich wurde mir leider ein Antrag auf ein B-2 Besuchervisum abgelehnt. Kann ich die noch gültige ESTA-Genehmigung für die Reise im Rahmen des Visa Waiver Programms nutzen oder benötige ich eine neue ESTA?“

    Sie sind dazu verpflichtet, die Pflichtangaben (Stammdaten zur Person/Reisepass, „Ja/Nein“- Fragen) des ESTA-Antrages bei Änderungen zu aktualisieren. Bei Änderungen zu Ihren Stammdaten (z. B. Namensänderung) oder einem neuen Reisepass muss immer eine neue ESTA-Genehmigung angefordert werden. Bei Änderungen zu den „Ja/Nein“-Fragen müssen Sie ESTA aktualisieren bzw. neu anfordern; in Ihrem Fall müssten Sie also die Frage nach einer Visa-Ablehnung bei ESTA mit „Ja“ beantworten.
    Bitte beachten Sie, dass die Bejahung einer „Ja/Nein“-Frage sehr häufig dazu führt, dass die ESTA-Genehmigung nicht erteilt wird, Sie also nicht im Rahmen der visafreien Einreise in die USA einreisen dürfen. Sie müssten dann erneut einen Antrag auf ein Besuchervisum beim US-Konsulat stellen (bei touristischen Einreisezwecken).
    Falsche Angaben bei Ihrem ESTA-Antrag (z. B. das Verschweigen einer vorherigen Visa-Ablehnung) führen zu erheblichen Problemen an der Grenze und resultieren nicht selten in einer Einreiseverweigerung.