Business Newsletter 2013

Umfangreiches US-EU Freihandelsabkommen in Arbeit

Erste Verhandlungen für eine transatlantische Freihandelszone sollen in Kürze stattfindenUS-Präsident Barack Obama, EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und Präsident der EU-Kommission Jose Manuel Barroso haben angekündigt, dass bald erste Verhandlungen über ein umfassendes US-EU Freihandelsabkommen aufgenommen werden.

Das Handelsvolumen zwischen Europa und den USA beträgt jährlich 700 Milliarden US-Dollar und entspricht damit einem Drittel des Welthandels. Darüber hinaus werden auf beiden Seiten des Atlantiks 14 Millionen Menschen beschäftigt und ca. die Hälfte des weltweiten Bruttoinlandsprodukts erwirtschaftet. Damit bilden die USA gemeinsam mit der Europäischen Union den mit Abstand größten Weltmarkt.

Über 1.000 US-Visa in 2012 abgewickelt

Statistik über Visumabwicklungen im Jahr 2012Die The American Dream – US Visa Service GmbH konnte auch das vergangene Jahr erfolgreich abschließen.
Im Jahr 2012 hat das Visa Service Team insgesamt 1.086 US-Visaanträge von Geschäfts- und Privatkunden abgewickelt. Damit liegen unsere Visaberater auf Vorjahresniveau und bestätigen ihre tolle Leistung.

Vereinfachte Einreise in die USA für deutsche Staatsangehörige?

Global Entry Program testweise für deutsche Staatsangehörige möglichMithilfe des Global Entry Program können biometrisch registrierte und sicherheitsüberprüfte Reisende bestimmter Nationalitäten die Passkontrolle an ausgewählten US-Flughäfen an einem sogenannten Global Entry Kiosk selbst durchführen und die Identitätskontrolle bei Grenzübertritten somit schneller durchlaufen. Testweise gibt es das Verfahren nun auch für deutsche Staatsangehörige.

Wie setzt sich die Receipt Number der US-Einwanderungsbehörde zusammen?

Was hat es mit der Receipt Number der US-Einwanderungsbehörde auf sich?Die "Receipt Number" der US-Einwanderungsbehörde (US Citizenship and Immigration Services, USCIS) ist eine der am meisten genutzten Nummern, wenn bei der USCIS ein Gesuch gestellt wird. Diese Antragsnummer wird von Antragstellern (z. B. Einwanderern) und Anwälten gleichermaßen verwendet, um beispielsweise den Bearbeitungsstand eines bestimmten Antrags bzw. einer Petition zu verfolgen.

Erweiterung des Visa Reissuance Programs

Visa Reissuance Program neben Frankfurt/Main auch in Berlin und München möglichWie bereits berichtet können Visumantragsteller unter bestimmten Voraussetzungen ohne vorherigen persönlichen Interviewtermin im Konsulat ein US-Visum beantragen. Ab sofort ist dieses besondere Verfahren für ausgewählte Visumantragsteller aller drei US-Konsulate in Deutschland möglich.
Abfrage des Visumstatus online möglichAb sofort können Antragsteller von Einwanderungs- und Nichteinwanderungsvisa für die USA den Status Ihres Visumantrags online abrufen. Mithilfe des sogenannten Consular Electronic Application Center (CEAC) Status Check kann unter Angabe der jeweiligen Barcode-Nummer für Nichteinwanderungsvisa (siehe DS-160 Barcodeblatt: "AA00…") und des zuständigen Konsulats der Status der Visumbearbeitung abgefragt werden. Diese Möglichkeit besteht nicht nur für neue Visumanträge, sondern auch für Beantragungen, die in der Vergangenheit liegen. Im System sind alle Nichteinwanderungsvisafälle ab der Einführung des DS-160 Online-Formulars (Deutschland: März 2010) erfasst.

Deutsche Firmen in den USA optimistisch bezüglich Marktentwicklung 2013

German American Business Outlook 2013Trotz Eurokrise prognostizieren 95% der deutschen Unternehmen in den USA Wachstum. Immerhin 86% der Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) möchten im kommenden Jahr ihre Belegschaft vergrößern. Dies geht aus dem German American Business Outlook 2013 hervor.

Besonderheiten für bestimmte US-Masterabsolventen bei H-1B Visabeantragung

Master von gewinnorientierten oder nicht akkreditierten US-HochschulenDie US-Einwanderungsbehörde lehnt bestimmte H-1B Anträge, die für das Master’s Exemption Cap (Advanced Degree Exemption) eingereicht werden, ab. Ausschlaggebend hierfür ist die Art der Hochschule, an welcher der US-Master erworben wurde. Dies ist nicht etwa die Folge einer Gesetzesänderung, sondern der zunehmend strengeren Befolgung der gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen seitens der US-Einwanderungsbehörde (US Citizenship and Immigration Services, USCIS).

US-Einwanderungsbehörde veröffentlicht Statistik über I-129 Formular

USCIS veröffentlicht Statistik über das I-129 Anfragsformular für H-1B PetitionenDie US-Einwanderungsbehörde (US Citizenship and Immigration Services, USCIS) hat kürzlich eine Statistik über das I-129 Anfragsformular "Petition for a Nonimmigrant Worker" für die US-Steuerjahre (Fiscal Years) 2009 bis 2012 veröffentlicht. Das Formular I-129 ist das Standardformular, welches für die Beantragung der meisten arbeitsplatzbezogenen Nichteinwanderungsvisa – wie H-1B, L-1 und O-1 Visum – genutzt wird. Bei Statusverlängerungen (Extension Of Stay) oder -wechsel wird ebenfalls das I-129 Formular benötigt.

Visa-Tipps aus der Praxis

Der Visa-Services The American Dream veröffentlicht häufig gestellte Fragen von KundenIHRE FRAGE:
Ein Mitarbeiter unseres Unternehmens reist nächste Woche für einen Messebesuch (ca. 2 Wochen) in die USA. Er ist deutscher Staatsangehöriger und kann vermutlich das Visa Waiver Programm nutzen? Darüber hinaus ist der Mitarbeiter Diabetiker und muss für den Aufenthalt Medikamente und Spritzen bei sich führen. Wie verhält sich das bei der Einreise?

Follow us on

Visa News

Sind Sie an weiteren Informationen zu US-Visa und an aktuellen Entwicklungen bei internationalen Mitarbeiter-entsendungen interessiert? Wir berichten monatlich über aktuelle Trends und Themen. Melden Sie sich für unseren US Visa Service Business Newsletter an.

GreenCard-Programm

Möchten Sie dauerhaft in den USA leben und arbeiten? Dann benötigen Sie eine US-GreenCard. Weitere Informationen über das US-amerikanische GreenCard-Programm erhalten Sie auf www.americandream.de.