News

Kontingent für H-1B Visa ist ausgeschöpft

H-1B Cap ausgeschöpftDie US-Einwanderungsbehörde (USCIS) gab am 27.01.2011 bekannt, dass das sogenannte H-1B Cap – die jährliche zahlenmäßige Limitierung der H-1B Visa – für das Steuerjahr 2011 (FY 2011) erreicht ist. Alle H-1B Visaanträge, die nach dem 26.01.2011 bei der USCIS eingegangen sind, werden an die jeweiligen Antragsteller zurückgeschickt und nicht bearbeitet.

Muss ich eine ESTA-Genehmigung einholen, auch wenn ich ein Visum habe?

Visumfreie Einreise mit ESTA-GenehmigungDiese Frage wird von unseren Kunden in letzter Zeit verstärkt gestellt. Unterschiedliche Aussagen von Fluggesellschaften und Reisebüros stiften nicht selten Verwirrung. Auf der Internetseite der US-Grenzschutzbehörde US Customs and Border Protection (CBP) wird detailliert erklärt, wer eine ESTA-Genehmigung benötigt und wer nicht.

Bewährungsprobe: Neuer Konsulatsablauf in Mexiko

US Visa-Beantragung in Mexiko ändert sichSeit dem 11. Januar 2011 hat sich die US Visa-Beantragung für Antragsteller in Mexiko geändert. Im Zuge des neuen Verfahrens müssen die meisten Antragsteller in einem sogenannten "Applicant Service Center" (ASC) vorstellig werden bevor sie ihren Interviewtermin im US-Konsulat wahrnehmen.

Die Mitarbeiter des ASC werden künftig alle biometrischen Daten des Antragstellers - wie Fingerabdrücke und Passfoto - aufnehmen. Diese Daten werden in einem zweiten Schritt von den Konsularbeamten in der amerikanischen Botschaft oder den US-Konsulaten überprüft bevor der eigentliche Interviewtermin im Konsulat stattfindet. Die Applicant Service Center werden sich in separaten Gebäuden befinden.

Ausbildung zum zertifizierten Travel Manager

Die Akademie des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) mit Sitz in Frankfurt/Main hat den 300. CTM-Certified Travel Manager™ ausgebildet.

Volker Huber, Mitglied des Verbandspräsidiums und in diesem Rahmen zuständig für die VDR-Akademie, schätzt die Lage wie folgt ein: „Für die gesamte berufsbedingte Mobilität geben Unternehmen und der öffentliche Sektor in Deutschland jedes Jahr über 120 Milliarden Euro aus. Um diese Herausforderung zu meistern, ist tieferes Wissen gefragt.“ Seiner Meinung nach ist der Zertifikatslehrgang CTM durch den Erfahrungsaustausch zwischen Einsteigern und Experten dazu geeignet. Die 300. CTM-Certified Travel Managerin™ heißt Sarah Bühlmaier und ist Mitarbeiterin im Corporate Travel Management bei der ZF Friedrichshafen AG. "Durch die praxisnahe Vermittlung und gezielte Spezialisierung in den Aufbaukursen konnte ich mein Wissen ausweiten und vertiefen. Auch der persönliche Erfahrungsaustausch mit Teilnehmern anderer Unternehmen stellt für mich einen hohen Mehrwert dar […]."

Geschäftsreisen 2011: Prognose für die USA

Business Travel Trends für die USAAuch in diesem Jahr müssen sich Geschäftsreisende auf Neuerungen gefasst machen. So wurden Passagiere bereits im Jahr 2010 mit steigenden Preisen, neuen Sicherheitsbestimmungen sowie gravierenden Unterbrechungen der Flugrouten konfrontiert. Zwar wurden im letzten Jahr mehr Geschäftsreisende verzeichnet, jedoch standen diesen weniger freie Flugsitze zur Verfügung. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Änderungen für 2011 für Sie zusammengestellt:

H-1B Visum schnell noch beantragen

Wer einen Antrag auf ein H-1B Visum stellen möchte, sollte sich beeilen. Es wurden bereits über 20.000 H-1B „Master’s Exemption“-Anträge bei der US Einwanderungsbehörde eingereicht. Das heißt, dass ab sofort all diese Anträge dem regulären Kontingent zugrechnet werden – so lange bis das H-1B "Regular Cap" erschöpft ist.

Das neue gebührenpflichtige ESTA im Test

Seit dem 8. September 2010 ist die ESTA-Genehmigung für alle Reisenden im Rahmen des Visa Waiver Programms gebührenpflichtig (14 US-Dollar). In einem Selbstversuch haben Mitarbeiter von THE AMERICAN DREAM das neue Verfahren getestet. Nachfolgend haben wir unsere Erfahrungen für Sie zusammengefasst:

Neuer Ablauf bei H-1B Anträgen geplant

Antragsprozess für H-1B Visa soll sich ändernDie amerikanische Einwanderungsbehörde (USCIS) hat angekündigt, dass sie an einer Richtlinie zur Einführung eines elektronischen Registrierungssystems von H-1B-Antragstellern arbeitet. Das bedeutet, dass sich das einstellende Unternehmen in den USA zunächst für die Beantragung eines H-1B-Visums registrieren müsste und in diesem Zusammenhang eine sogenannte "H-1B cap number" erhält. Das eigentliche Antragsverfahren würde erst in einem nächsten Schritt beginnen. Wer keine Nummer erhält, braucht gar nicht erst aktiv werden.

Amerikanische Konsulate passen Gebühren an

Angepasste Konsulatsgebühren für die USADie US-Regierung hat am Montag, den 1. November 2010, den Euro-Dollar Wechselkurs für Konsulargebühren von 0,82 Euro/1 US-Dollar auf 0,75 Euro/1 US-Dollar angepasst.
Dadurch ändern sich die Gebühren der US-Konsulate. Durch die Anpassung ist 1 US-Dollar nur noch 0,75 Euro wert. Antragsteller in Deutschland, die die Gebühr in Euro entrichten, müssen daher ab sofort weniger zahlen.

Secure Flight Program sorgt für Verwirrung

Secure Flight Programm TSAAuf Grund der sich häufenden Anfragen bezüglich der neuen Sicherheitsvorkehrungen der USA, hoffen wir zur Aufklärung bestehender Fragen beitragen zu können, die für Verwirrung unter den USA Reisenden sorgen.

Durch das sogenannte Secure Flight Program der TSA (Transportation Security Administration) sind die Airlines seit dem 1. November verpflichtet der TSA von jedem Passagier den Namen (wie im Reisepass abgebildet), das Geschlecht, das Geburtsdatum und gegebenenfalls die „Redress”-Nummer (im Falle von zuvor aufgetretenen Probleme an der Grenze) zukommen zu lassen.

Follow us on

Visa News

Sind Sie an weiteren Informationen zu US-Visa und an aktuellen Entwicklungen bei internationalen Mitarbeiter-entsendungen interessiert? Wir berichten monatlich über aktuelle Trends und Themen. Melden Sie sich für unseren US Visa Service Business Newsletter an.

GreenCard-Programm

Möchten Sie dauerhaft in den USA leben und arbeiten? Dann benötigen Sie eine US-GreenCard. Weitere Informationen über das US-amerikanische GreenCard-Programm erhalten Sie auf www.americandream.de.